Allgemein

Dorffest in Oberweier

Auch in diesem Jahr ist es der ARGE-Oberweier wieder einmal gelungen, einen großen Teil der ortsansässigen Vereine zum gemeinsamen Dorffest zusammenzuführen. Wir Pfadfinder freuen uns, dass wir wie bereits im letzten Jahr einen Beitrag hierzu leisten konnten. Unter dem Motto „Piraten“ waren alle Kinder zum Spieleparcours eingeladen, wo sie von den Kindern und Jugendlichen aus unseren Gruppen voller Eifer empfangen wurden.

So galt es, beim Enterhaken-Werfen einen großen Goldschatz zu erbeuten sowie Gewandtheit im Säbelkampf oder Geschick beim „Holzbeinlauf“ zu beweisen. “Hurra! Treffer!“ war da häufig vom Gummibärchenkatapult zu vernehmen, an dem sich jeder stärken durfte, der bereits alle Spielestationen durchlaufen hatte.

Das Angeln der Fische ist ganz schön schwierig

Das Angeln der Fische ist ganz schön schwierig

Ein Mädchen beim "Holzbeinlaufen"

Ein Mädchen beim “Holzbeinlaufen”

Eine neue Schatzkiste entsteht

Eine neue Schatzkiste entsteht

„Das ist für Papa!“ „Hier werde ich einen geheimen Schatz aufbewahren!“ – am Basteltisch fertigten die Kinder mit viel Geduld und Kreativität eigene Schatzkästchen an. Schließlich gab es am Samstagabend große Freude und Applaus bei der Siegerehrung und Preisverleihung für die Kinder, die im Spiel die höchsten Punktzahlen erkämpft hatten.

Mit Begeisterung erwarteten die jungen Pfadfinder den Dorfmarathon. Vom letzten Jahr wussten sie schon, wie viel Freude das Laufen macht, wenn sich jung und alt gegenseitig ermutigen und man von den Zuschauern so eifrig angefeuert wird.

Abschließend bleibt nur noch hervorzuheben, wie schön es doch ist, dass in unserer schnelllebigen und unpersönlichen Zeit die Tradition eines Festes in der Dorfgemeinschaft weiterhin gepflegt wird und die Menschen zusammenführt. Hierfür der ARGE Oberweier ein herzliches Dankeschön!

Bundes-Singewettstreit 2014

Endlich war es soweit.
Ein halbes Jahr hatten sich die Gruppen des Pfadfinderbund Süd auf den großen Singwettstreit vorbereitet, der am vergangenen Sonntag ausgetragen wurde.
Die Gruppen, die sich qualifiziert hatten, trafen voller Vorfreude ein. Schon nach den ersten Liedern war klar, dass es ein spannender Wettstreit werden würde.
Vorgetragen wurden Volks- und Fahrtenlieder aus aller Welt, die zum Liedgut der Jugendbewegung gehören.
Vor allem die Auswahlchöre sangen drei- bis vierstimmig und bereicherten den Singwettstreit durch eine ausgefeilte Ausgestaltung.
Die ersten Plätze waren hart umkämpft, doch am Ende stand fest: Bei den Auswahlchören gewann mit knappem Vorsprung der Chor der Burgen Dietrich von Bern und Hagen von Tronje sehr dicht gefolgt vom Chor der Burg Roter Milan.

Erstplatzierter Chor: Dietrich von Bern und Hagen von Tronje

Erstplatzierter Chor: Dietrich von Bern und Hagen von Tronje

Zweitplatzierter Chor:  Roter Milan

Zweitplatzierter Chor:
Roter Milan

In der Kategorie Sippen und Meuten gewann die Jugendgruppe aus Straubenhardt gefolgt von der Jugendgruppe aus Malsch.
Alle Chöre erhielten viel Lob für ihre Leistungen auch von Eltern und den Altpfadfindern, die zum Zuhören angereist waren.
Und somit zeigte sich für alle Gruppen, dass sich das Üben gelohnt hatte.

Pfadfinder beim Familien-Fest der AWO an der Villa in Malsch

Am vergangenen Samstag fand auf dem Gelände des Jugendhaus Villa das Familien- Fest der AWO statt. Dabei  beteiligte sich auch der Pfadfinderbund Süd.
Trotz anfänglichen Regens besuchten viele Kinder und Jugendliche das Fest. Dort gab es vielfältige Angebote, z. B. die Vorführungen einer Kindertanzgruppe, Kinderschminken vom Roten Kreuz, Filzen und Bierkastenklettern von der AWO.  Die Pfadfinder ergänzten das bunte Programm mit einer Bastelstation und Geschicklichkeitsspielen. Besondere Begeisterung rief der “Zitterdraht” hervor, der viel Konzentration verlangte. Die Kinder unserer Malscher Pfadfindergruppe erklärten die Spiele, halfen den Kleineren und traten im Wettkampf gegen diejenigen an, die sie herausforderten.
Die Eltern konnten am Infostand offene Fragen klären und einen Eindruck von unserer Pfadfinderarbeit gewinnen.

Ein großes Arial für die Kinder

Ein großes Arial für die Kinder

Beim Zielwerfen

Beim Zielwerfen

Für das leibliche Wohl sorgten zum einen die Eltern der Hans-Thoma-Schule mit einem Kuchenverkauf und die Vereinigung Türkischer Schuleltern. Deren leckere „Köfte“ (ein Fleischgericht mit Gemüse im Fladen) hatten es dabei den Malscher Pfadfindern besonders angetan.
Insgesamt war es ein gelungenes Fest mit vielen interessierten Besuchern. Besonders möchten wir uns deshalb beim Malscher AWO-Team bedanken, das alles so reibungslos organisiert und keine Bedürfnisse offen gelassen hat.  Wir freuen uns schon auf die nächste Zusammenarbeit!