Monthly Archives: March 2013

Nistkastenpflege 2013

Nistkästen 4Im Rahmen der Teilnahme am Nachhaltigkeitswettbewerb der Drogeriekette DM im Jahr 2011 hatten die Pfadfinder vom Stamm Wildenburg Nistkästen gebaut und im Wald um das Walldürner Pfadfinderheim auf der Heide aufgehängt. Vor der neuen Brutzeit stand jetzt die Überprüfung und Säuberung dieser Nistkästen an. Also trafen sich die Pfadfinderinnen und Pfadfinder der Walldürner Sippe Leopard am Pfadfinderheim, um dann gemeinsam nach den Nistkästen zu sehen. Zufrieden stellten die Kinder fest, dass fast alle aufgehängten Nisthilfen „Bewohner“ gefunden hatten. Die Nutzung durch die gefiederten oder pelzigen Bewohner (Siebenschläfer?) war durchaus unterschiedlich: Natürlich kamen jede Menge Nester zum Vorschein. Ein Nistkasten war bis zum Einflugloch mit Sägespänen aufgefüllt, die Einfluglöcher anderer Kästen zum Teil mit Lehm verkleinert oder mit dem Schnabel erweitert. Auch ein Wespennest (zum Glück nicht mehr bewohnt!) war dabei…
Kleinere Reparaturen an den Vogelnistkästen wurden gleich vor Ort ausgeführt, die künstlichen Bruthöhlen gesäubert und so für das kommende Frühjahr „bezugsfertig“ gemacht. Jetzt kann der Frühling und die neue Brutsaison kommen.

 

 

Nistkästen 3 Nistkästen 2
Nistkästen 1

Schneespiele oder Wer baut den größten Schneemann?

„Die Schneekugel geht mir ja schon bis zum Kinn!“, tönte es beim Schneemann-Wettbewerb der Meute Wüstenfuchs aus Rotensol. Bei den 6-10-jährigen Jungen und Mädchen war heute Schneeprogramm angesagt, denn es hatte die ganze Woche geschneit. Nach einer ausgiebigen Schneeballschlacht galt es nun, den höchsten Schneemann zu bauen. Zum Anbringen der letzten Kugeln mußten die Kinder schließlich Podeste aus Schnee aufschichten, denn der höchste Schneemann maß fast 2,30 m!

So einen riesigen Schneemann hatten die Kinder noch nie erbaut!

So einen riesigen Schneemann hatten die Kinder noch nie erbaut!

Die Meute Buntspecht aus Bernbach hingegen verlegte sich auf den Bau eines Iglus. Die Größeren rollten schwere Schneekugeln heran und hievten sie auf die Mauer, so daß die Jüngeren sie mit Schnee verputzen konnten. Am Ende versammelte sich die ganze Meute stolz in dem fast mannshohen Iglu.