Monthly Archives: July 2013

Fahrten- und Volkslieder in der Seniorenresidenz „Bergdorf“

Am vergangenen Sonntag trat der Chor des Stammes Wapiti beim Sommerfest der Seniorenresidenz „Bergdorf“ in Büchenbronn auf. Bei prächtiger Wetterlage konnte die Darbietung in diesem Jahr im Innenhof der Gebäude stattfinden.

Gerührt lauschen die Zuhörer

Gerührt lauschen die Zuhörer

Zur großen Freude von weit über 100 Zuhörern aus nah und fern sangen Pfadfinder aller Altersstufen zur Gitarre aus ihrem Repertoire. Pfadfindertypische Fahrtenlieder wie „Wildgänse“ standen ebenso auf dem Programm wie bekannte Volkslieder (z. B. „Hoch auf dem gelben Wagen“ und „Kein schöner Land“). So konnten die Zuhörer teilweise mitsingen, und ein Festmitwirkender begleitete die Pfadfinder gar spontan mit der Mundharmonika.

Begeisterten Beifall gab es nach jedem Lied. „Eine wunderbare Abwechslung“ nannten einige Zuhörer unseren Auftritt, und andere sprachen von „schönen Erinnerungen an ihre eigene Zeit in der früheren Jugendbewegung“.

Pfadfinder bei der Spieleolympiade in Bad Herrenalb

Wie jedes Jahr begleiteten wir den Bad Herrenalber Bauernmarkt mit einer großen Spieleolympiade, und da unsere Gruppen aus den Ortsteilen sich gerade mit dem Thema “Indianer” beschäftigten, lag es nahe, den Kurpark in ein großes Indianerdorf zu verwandeln. An verschiedenen Stationen konnte man sich nun im Tomahawkwerfen, im Bogenschießen und im Lassowerfen üben. Es gab die Stationen “Hasenjagd” und “Büffeljagd”, und schließlich konnte sich jeder im Wettreiten über einen Hindernisparcour messen.

Die Spielestationen stießen auf reges Interesse, so dass viele Kinder in vielen Runden nacheinander um Punkte kämpften, bis schließlich um 18 Uhr die Siegerehrung dem regen Treiben ein Ende setzen musste.

Spieleolympiade des Pfadfinderbundes Süd e.V.

Spieleolympiade des Pfadfinderbundes Süd e.V.

Auch die ganz kleinen sind schon dabei.

Auch die ganz kleinen sind schon dabei.

Hier kann man den Ball, der durch das Rohr angeschossen kommt, mit der Schüssel einfangen.

Hier kann man den Ball, der durch das Rohr angeschossen kommt, mit der Schüssel einfangen.

Bei den 5-6jährigen gewann den 1. Platz Nikita, den 2. Platz Tristan und den 3. Platz Daniel. In der Altersklasse 7-8 Jahre gewann Jakob, gefolgt von Luca und Samuel auf dem zweiten Platz und Dario auf dem dritten Platz. Bei den 9-10jährigen gewann Tim den ersten Preis, Daniel den zweiten Preis und Ludwig den dritten Platz.

Erwähnenswert ist es auch, dass die vielen Spielestationen über den ganzen Tag selbstständig von jüngeren Pfadfindern aus unseren Gruppen betreut wurden – bereits zehnjährige Kinder legten hier ein beachtenswertes ehrenamtliches Engagement und Tatkraft zu Tage.

Spiel und Spaß bei den Pfadfindern am Bahnhofsfest

Um eine Attraktion reicher war dieses Jahr das Bahnhofsfest: auf der Schweizer Wiese bauten wir eine kleine Zeltstadt auf und begeisterten mit Spaß und Abenteuern große wie kleine Kinder.

BadHerrenalb_Spieleolympiade_Eingang

Im Mittelpunkt stand unsere Jurte, ein Großzelt, in dem sogar ein kleines Feuer brannte und so Lagerfeueratmosphäre vermittelte. Drumherum waren Bilder und Gegenstände von unseren letzten Abenteuern unserer Pfadfindergruppen ausgestellt: Das Fell von Shir Khan, dem Tiger, der Hut von Robin Hood, eine indianische Friedenspfeife, ein Ritterschild, eine Landkarte ins ferne China sowie eine Schatzkarte aus Alaska… aus den Gruppen der Älteren waren Bastelarbeiten und Fahrtenberichte ausgestellt.

Viele Altpfadfinder gaben sich bei dieser Gelegenheit zu erkennen, erzählten von ihren früheren Lagern und Fahrten und freuten sich, dass der Gedanke des internationalen Pfadfindertums – Erziehung von Kindern und Jugendlichen zu verantwortungsvollem Handeln in der Gesellschaft, geprägt durch Naturverbundenheit und die Gemeinschaft Gleichaltriger – auch in Bad Herrenalb Früchte trägt.

Gemeinsame Freude

Gemeinsame Freude

Hilfe beim Basteln für die Kleinen

Hilfe beim Basteln für die Kleinen

Große Attraktion

Große Attraktion

Draußen waren auf der Schweizer Wiese mehrere Spielestationen aufgebaut, bei denen alle Kinder ihr Geschick beweisen konnten -etwa beim Lanzenstechen, beim Fischefangen oder beim Tomahawkwerfen oder bei der kleinen Minigolfanlage. Auch der jüngste Teilnehmer konnte mit zwei Jahren einige Punkte erzielen, während die Großen Runde für Runde drehten, um abends bei der Siegerehrung ganz vorne dranzusein. Und wer ausruhen wollte, konnte im Bastelzelt Clowns, Raketen und Schmetterlinge basteln…

Geschicklichkeit beweisen - alleine...

Geschicklichkeit beweisen – alleine…

...oder mit freundlicher Hilfe der Pfadfinder

…oder mit freundlicher Hilfe der Pfadfinder