Yearly Archives: 2013

Kinder- und Jugendfest Büchenbronn

Großer Andrang an den Spielstationen.

Großer Andrang an den Spielstationen.

Zur Freude vieler Besucher hatten die Pfadfinder beim Kinder- und Jugendfest zahlreiche Spielstationen aufgebaut. Beim Angeln konnten die Kinder mit viel Geschick (Styropor-)Fische erwischen. Am Zitterdraht mußte eine Drahtschlaufe an einem anderen Draht entlanggeführt werden, ohne diesen anderen Draht jedoch zu berühren. Und wer es schaffte, drei Tennisbälle in den Eimer vor dem Burgtor zu werfen, für den öffnete sich das Tor.

Memory kann auch im Freien gespielt werden.

Memory kann auch im Freien gespielt werden.

Wann öffnet sich das Burgtor?

Wann öffnet sich das Burgtor?

Für jede erfolgreich gelöste Aufgabe gab es einen schönen Tierstempel auf der Teilnehmerurkunde, so daß die Kinder am Ende ihren Erfolg mit nach Hause tragen konnten.

Wer die Murmel fangen konnte, erhielt einen Stempel auf seine Urkunde.

Wer die Murmel fangen konnte, erhielt einen Stempel auf seine Urkunde.

Unser Dank geht hier besonders an unsere jungen Mitglieder, die – obwohl teilweise sogar jünger als die Teilnehmer selbst – die Spielstationen mit viel Engagement zuverlässig durchgeführt haben.

Elternnachmittage der Ettlinger Gruppen

An den vergangenen Wochenenden luden die Ettlinger Gruppen alle Pfadfinder, Eltern und weitere Familienangehörige zum Kaffee-Nachmittag ein. Hier konnten die Pfadfinderinnen und Pfadfinder ihren Eltern die Lieder und Sketche vorführen, die sie auf dem Sommerlager einstudiert hatten (wir berichteten). Außerdem wurden in einem Diavortrag viele Bilder des letzten Sommerlagers gezeigt, was vor allem die Eltern freute – besonders natürlich, wenn der eigene „Sprößling“ zu sehen war.

Ein paar Begrüßungsworte zum Anfang.

Ein paar Begrüßungsworte zum Anfang.

Die Meute singt ein wildes Seefahrerlied: "Wir fahren über´s weite Meer"

Die Meute singt ein wildes Seefahrerlied: “Wir fahren über´s weite Meer”

Die Meute führt einen Sketch auf: Ein Schüler frühstückt im Unterricht...

Die Meute führt einen Sketch auf: Ein Schüler frühstückt im Unterricht…

Das Publikum muß herzlich lachen.

Das Publikum muß herzlich lachen.

Anschließend gab es eine reichhaltige Auswahl an Kuchen, die von vielen Eltern mitgebracht worden waren. Zwei ganz besonders schöne waren dabei, die hier in den Bildern gezeigt sind. Die Eltern nutzten die Gelegenheit, sich mit dem jeweiligen Gruppenleiter oder den anderen Eltern zu unterhalten, während die Jungen und Mädchen im Ettlinger „Horbachpark“ ausreichend Platz zum Spielen hatten.

Begeistert von den vielen neuen Eindrücken und der netten Atmosphäre an diesem Nachmittag baten die Eltern unbedingt um eine Wiederholung im nächsten Jahr.

Zwei Pfadfinderinnen haben diesen Kuchen selber gebacken und verziert.

Zwei Pfadfinderinnen haben diesen Kuchen selber gebacken und verziert.

Hier wahr wohl sogar ein Konditor am Werk.

Hier wahr wohl sogar ein Konditor am Werk.

Übergang in die Sippe

Die Gruppenarbeit in verschiedenen Altersstufen bringt es mit sich, daß von Zeit zu Zeit Mitglieder einer Altersstufe in die nächste wechseln. So trafen sich neulich die Hamberger Meute Panda und die Sippe Turmfalke mit anderen Gruppen des Stammes Wapiti zu einem gemeinsamen großen Spiel im Wald bei Büchenbronn, in dessen Rahmen einige langjährige Wölflinge in die Sippe überwechselten.

Die Luftballonmauer wird zerstört.

Die Luftballonmauer wird zerstört.

Beim Angriff auf die Luftballonburg.

Beim Angriff auf die Luftballonburg.

Vor dem großen Spiel.

Vor dem großen Spiel.

Beim Übergang in die Pfadfindersippe zu den "Großen".

Beim Übergang in die Pfadfindersippe zu den “Großen”.