Spiel und Spaß bei den Pfadfindern am Bahnhofsfest

Um eine Attraktion reicher war dieses Jahr das Bahnhofsfest: auf der Schweizer Wiese bauten wir eine kleine Zeltstadt auf und begeisterten mit Spaß und Abenteuern große wie kleine Kinder.

BadHerrenalb_Spieleolympiade_Eingang

Im Mittelpunkt stand unsere Jurte, ein Großzelt, in dem sogar ein kleines Feuer brannte und so Lagerfeueratmosphäre vermittelte. Drumherum waren Bilder und Gegenstände von unseren letzten Abenteuern unserer Pfadfindergruppen ausgestellt: Das Fell von Shir Khan, dem Tiger, der Hut von Robin Hood, eine indianische Friedenspfeife, ein Ritterschild, eine Landkarte ins ferne China sowie eine Schatzkarte aus Alaska… aus den Gruppen der Älteren waren Bastelarbeiten und Fahrtenberichte ausgestellt.

Viele Altpfadfinder gaben sich bei dieser Gelegenheit zu erkennen, erzählten von ihren früheren Lagern und Fahrten und freuten sich, dass der Gedanke des internationalen Pfadfindertums – Erziehung von Kindern und Jugendlichen zu verantwortungsvollem Handeln in der Gesellschaft, geprägt durch Naturverbundenheit und die Gemeinschaft Gleichaltriger – auch in Bad Herrenalb Früchte trägt.

Gemeinsame Freude

Gemeinsame Freude

Hilfe beim Basteln für die Kleinen

Hilfe beim Basteln für die Kleinen

Große Attraktion

Große Attraktion

Draußen waren auf der Schweizer Wiese mehrere Spielestationen aufgebaut, bei denen alle Kinder ihr Geschick beweisen konnten -etwa beim Lanzenstechen, beim Fischefangen oder beim Tomahawkwerfen oder bei der kleinen Minigolfanlage. Auch der jüngste Teilnehmer konnte mit zwei Jahren einige Punkte erzielen, während die Großen Runde für Runde drehten, um abends bei der Siegerehrung ganz vorne dranzusein. Und wer ausruhen wollte, konnte im Bastelzelt Clowns, Raketen und Schmetterlinge basteln…

Geschicklichkeit beweisen - alleine...

Geschicklichkeit beweisen – alleine…

...oder mit freundlicher Hilfe der Pfadfinder

…oder mit freundlicher Hilfe der Pfadfinder