Spielstationen

Dorffest in Oberweier

Auch in diesem Jahr ist es der ARGE-Oberweier wieder einmal gelungen, einen großen Teil der ortsansässigen Vereine zum gemeinsamen Dorffest zusammenzuführen. Wir Pfadfinder freuen uns, dass wir wie bereits im letzten Jahr einen Beitrag hierzu leisten konnten. Unter dem Motto „Piraten“ waren alle Kinder zum Spieleparcours eingeladen, wo sie von den Kindern und Jugendlichen aus unseren Gruppen voller Eifer empfangen wurden.

So galt es, beim Enterhaken-Werfen einen großen Goldschatz zu erbeuten sowie Gewandtheit im Säbelkampf oder Geschick beim „Holzbeinlauf“ zu beweisen. “Hurra! Treffer!“ war da häufig vom Gummibärchenkatapult zu vernehmen, an dem sich jeder stärken durfte, der bereits alle Spielestationen durchlaufen hatte.

Das Angeln der Fische ist ganz schön schwierig

Das Angeln der Fische ist ganz schön schwierig

Ein Mädchen beim "Holzbeinlaufen"

Ein Mädchen beim “Holzbeinlaufen”

Eine neue Schatzkiste entsteht

Eine neue Schatzkiste entsteht

„Das ist für Papa!“ „Hier werde ich einen geheimen Schatz aufbewahren!“ – am Basteltisch fertigten die Kinder mit viel Geduld und Kreativität eigene Schatzkästchen an. Schließlich gab es am Samstagabend große Freude und Applaus bei der Siegerehrung und Preisverleihung für die Kinder, die im Spiel die höchsten Punktzahlen erkämpft hatten.

Mit Begeisterung erwarteten die jungen Pfadfinder den Dorfmarathon. Vom letzten Jahr wussten sie schon, wie viel Freude das Laufen macht, wenn sich jung und alt gegenseitig ermutigen und man von den Zuschauern so eifrig angefeuert wird.

Abschließend bleibt nur noch hervorzuheben, wie schön es doch ist, dass in unserer schnelllebigen und unpersönlichen Zeit die Tradition eines Festes in der Dorfgemeinschaft weiterhin gepflegt wird und die Menschen zusammenführt. Hierfür der ARGE Oberweier ein herzliches Dankeschön!

Anstrengendes Wochenende für die Straubenhardter Pfadfinder

„Machs mit, mach‘s nach, mach‘s besser“ – unter diesem Motto fand am vergangenen Samstag die erste Straubenhardter Kitaolympiade mit ADI statt. Während die einzelnen Mannschaften der Straubenhardter Kitas in vielen abwechsungsreichen und tollen Wettbewerben um den Titel und den Pokal kämpften, nahmen über 70 Kinder und Jugendliche an der Spieleolympiade der Pfadfinder vor der Straubenhardthalle teil. An 16 Stationen konnten die Teilnehmer Ihre Ausdauer und Ihr Können zeigen:
Eine der beliebtesten Stationen und somit eines der großen Highlights der Spieleolympiade war ein Hindernislauf; diese Station wurde vom KTV ausgedacht, betreut und durchgeführt. Hier konnte jeder an Geräten der Bundesliga-Turner sein Geschick zeigen. Eine andere sehr beliebt Station war das „Kanonenschießen“, bei dem aus einer großen Schiffskanone auf Dosen geschossen wurde.

Kanone Schiessen

Kanone Schiessen

Geschicklichkeitsspiel

Geschicklichkeitsspiel

Drinnen sorgten die älteren Pfadfinder für die Bewirtung der Gäste und Zuschauer der Kitaolympiade, sodaß bei Kaffee und Kuchen sowie heißen Würstchen niemand hungrig nach Hause gehen mußte.

Die Straubenhardter Pfadfinder möchten sich auf diesem Wege insbesondere bei Grit Peter vom Bürgerschaftlichen Engagement für die tolle Idee, die perfekte Organisation und die gelungene Durchführung bedanken. Auch beim KTV möchten wir uns für die tolle Spielstation sowie die unkomplizierte und perfekte Zusammenarbeit bedanken. Wir freuen uns auf die nächste Kitaolympiade.

 

Straubenhardter Pfadfinder auf Bundessingewettstreit vertreten

Direkt im Anschluß an die Kita-Olympiade fuhren die Pfadfinderinnen und Pfadfinder gemeinsam zum „Bundessingewettstreit“ (findet alle zwei Jahre statt), der dann am Folgetag zur Kitaolympiade -also Sonntag- stattfand. Die Feldrennacher Sippe Skiren (Jugendgruppe von 11 bis 15) hatte sich bei den Vorausscheidungen durchgesetzt und durfte so an diesem Wochenende erneut unsere Region und damit Straubenhardt auf Bundesebene vertreten.

Dieses Jahr war die Konkurrenz noch einmal größer – ingesamt hatten sich 14 Gruppen qualifiziert. Unsere Sippe hatte den vorletzten Startplatz gezogen, und so war die Nervosität der Jugendlichen entsprechend hoch, nachdem bereits 12 andere Gruppen -alle auf sehr beachtlichem Niveau- gesungen hatten. Auch dieses Jahr würde es also nicht einfacher werden, und so wollte die Gruppe doch wenigstens Ihren hervorragenden 3. Platz aus dem Jahr 2012 verteidigen:

Bei der Siegerehrung wurde die Spannung dann schier unerträglich, denn als der 3. Platz verkündet wurde, war der Name der Sippe Skiren aus Straubenhardt noch nicht gefallen. Als dann der 2. Platz vorgelesen wurde brach riesiger Jubel aus – denn auch bei diesem Platz war unser Name nicht gefallen und somit war klar:

Der Sieger des Bundessingewettstreits für die nächsten zwei Jahre sind die Straubenhardter Pfadfinder! Dieser tolle Erfolg rundete dieses anstrengende und ereignisreiche Wochenende perfekt ab.

Pfadfinder beim Familien-Fest der AWO an der Villa in Malsch

Am vergangenen Samstag fand auf dem Gelände des Jugendhaus Villa das Familien- Fest der AWO statt. Dabei  beteiligte sich auch der Pfadfinderbund Süd.
Trotz anfänglichen Regens besuchten viele Kinder und Jugendliche das Fest. Dort gab es vielfältige Angebote, z. B. die Vorführungen einer Kindertanzgruppe, Kinderschminken vom Roten Kreuz, Filzen und Bierkastenklettern von der AWO.  Die Pfadfinder ergänzten das bunte Programm mit einer Bastelstation und Geschicklichkeitsspielen. Besondere Begeisterung rief der “Zitterdraht” hervor, der viel Konzentration verlangte. Die Kinder unserer Malscher Pfadfindergruppe erklärten die Spiele, halfen den Kleineren und traten im Wettkampf gegen diejenigen an, die sie herausforderten.
Die Eltern konnten am Infostand offene Fragen klären und einen Eindruck von unserer Pfadfinderarbeit gewinnen.

Ein großes Arial für die Kinder

Ein großes Arial für die Kinder

Beim Zielwerfen

Beim Zielwerfen

Für das leibliche Wohl sorgten zum einen die Eltern der Hans-Thoma-Schule mit einem Kuchenverkauf und die Vereinigung Türkischer Schuleltern. Deren leckere „Köfte“ (ein Fleischgericht mit Gemüse im Fladen) hatten es dabei den Malscher Pfadfindern besonders angetan.
Insgesamt war es ein gelungenes Fest mit vielen interessierten Besuchern. Besonders möchten wir uns deshalb beim Malscher AWO-Team bedanken, das alles so reibungslos organisiert und keine Bedürfnisse offen gelassen hat.  Wir freuen uns schon auf die nächste Zusammenarbeit!