Waldsäuberungsaktion der Buchener Pfadfinder

Waldsäuberung Buchen

Am Samstag trafen sich einige der Wölflinge und Pfadfinder der Gruppen Waschbär, Luchs und Sioniwölfe, um das Waldgebiet vom Kleinen Roth in Richtung Waldschwimmbad von Müll und Unrat zu befreien und einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz zu leisten.
Gleich zu Beginn drückte Revierförster Bernhard Linsler, auch im Namen der Stadt Buchen, der Gruppe  seinen Dank für die Bereitschaft aus, sich für das Gemeinwohl einzusetzen, was in der heutigen Zeit nicht mehr so oft vorkäme.
Derart gelobt zogen die eifrigen Pfadfinder mit Eimern, Greifern und Mülltüten ausgerüstet los und hatten schon gleich am Parkplatz “Zum Kleinen Roth”  den ersten Sack gefüllt.  Die Pfadfinder staunten  dann nicht schlecht, als aus dem Wald alte Autoreifen, Blecheimer  und ganze Bündel “schnell ausgetragener” Prospekte auftauchten. Begeistert waren die Kinder und Jugendlichen bei der Sache, so dass sich manches Wettrennen um eine alte Tüte oder Glasflasche entwickelte.  Nebenbei füllten sich dabei im Lauf des Vormittags 12 Müllsäcke mit Unrat, der anschließend durch den Buchener Forst  abgeholt und entsorgt wurde.