Pfingstlager der Sippe Gepard

Das diesjährige Pfingstlager der Pfadfindersippe Gepard aus Büchenbronn führte auf eine Zeltwiese im nahegelegenen Albtal. Mit weiteren Sippen stellten die Pfadfinder zusammen ihre Kohten – die traditionellen Pfadfinderzelte -, ihre Feuerstellen und Sitzgelegenheiten für ihren Essensplatz auf. Durch das fröhliche Arbeiten der Jungen und Mädchen entstand so in kurzer Zeit eine kleine „Zeltstadt“.

[caption id=“attachment_3983″…

Mehr

Eigene Brötchen aus dem Backhaus

 

„Was ist eigentlich ein Backhaus?“ – Diese Frage stellten wir Wölflinge der Meute Steinmarder uns, nachdem Herr Petzold vom Obst & Gartenbauverein Oberweier uns alle dorthin eingeladen hatte.

Kaum angekommen, stand er uns auch Rede und Antwort: Die Wände des Backhauses bestehen aus wärmespeichernden Steinplatten. Vier Stunden hatte am Morgen ein Feuer darin gebrannt, so…

Mehr

Rechtzeitig auf die Spur gekommen

Ein Hilferuf erreichte die Ritter der Meute Sioniwölfe auf ihrem Wochenend-Lager: Immer wieder würden Bauern und Handwerker im Lande der Ebersteiner überfallen. Doch aus dem wirren Bericht ergab sich noch kein Bild. Also hin in die Dörfer und die Bewohner selbst gefragt! Und nun stellte sich heraus, daß alle Überfälle rund um den Fichtenhardter…

Mehr

Hier geht`s rund!

Die Bruchhausener Sippe Langobarden hatte zur Bastelstunde eingeladen, in der jeder einen ganz besonderen Kreisel basteln durfte. Dieser hatte nämlich außer dem eigentlichen Kreisel eine besondere Startvorrichtung, in die der Kreisel eingelegt wurde. Eine Schnur wurde um den Stab des Kreisels gewickelt — „Wofür ist das denn gut?“ fragte eines der Mädchen. Doch gleich…

Mehr

Besuch des Verkehrsgartens

Bei strahlendem Sonnenschein konnten die Jungen und Mädchen der beiden Pfadfindergruppen Meute Baghira aus Büchenbronn und Meute Eisbär vom Sonnenberg ihre Verkehrskenntnisse erweitern. Die Kinder zwischen 5 und 11 Jahren drehten für eineinhalb Stunden ihre Runden mit dem Fahrrad…

Mehr

Feuer in der Ritterburg!

Die Mädchen und Jungen der Meute Silberlöwe erlebten auf ihrem Hauslager als Pagen ihre Abenteuer: Gerade als sie alles zum großen Festmahl richteten, stürmte ein Wächter in den Rittersaal und rief: “Es brennt am unteren Haupttor!“ Sogleich rannten unsere Pagen dorthin und halfen, den Brand zu löschen.

Alles steht...
</p>
					<p><a class=Mehr

Ein Wochenende in der Werkstatt

Auf ihr Osterlager kamen die Mädchen und Jungen aus drei Sippen alle mit Zeichnungen und Bauplänen für ihre jeweilige Bastelarbeit, die an diesem Wochenende entstehen sollte. Da gab es Ordner mit Holzmotiven, eine kleine Armbrust zum Verschießen von Korken, verschieden ausgeführte Regale, Lastwagen und Stifteständer für den Schreibtisch. „Uiii, was hast Du denn da?“,…

Mehr

Pfadfinder stark vertreten bei der Dorfputzete in Karlsbad

Zu Beginn der Ferien organisierte der Hundesportverein Langensteinbach eine große Dorfputzete, an der sich auch der Pfadfinderbund Süd mit 72 Pfadfindern und Wölflingen beteiligte. An dieser Stelle möchten wir uns für die tolle Organisation der Dorfputzete bedanken, die einen wichtigen Beitrag für die Sauberkeit unserer Natur darstellt.

 

Mit Mülltüten und Arbeitshandschuhen ausgerüstet zogen die Helfer…

Mehr

Osterlager: Vom Pagen zum Knappen…

Die Wölflinge der Meute Buntspecht leben in ihrer Phantasie in der Ritterwelt. Vorerst sind sie jedoch noch Pagen und helfen der Burgherrin.

„Bei einem Gastmahl in unserer Burg wurde der Frau von Herzog Otto, unserem Gast, der Schmuck gestohlen. Wir fanden heraus, daß es eine Elster war, die den Schmuck von einem Silbertablett am Burgfenster…

Mehr